Neugestaltung des Beethoven-Hauses, Bonn 1996

Die ursprüngliche Klarheit der Raumfolge wurde herausgearbeitet und mit einer der Chronologie folgenden Präsentation der Biografie Beethovens verbunden. Die barocke Farbfassung der Wände korrespondiert mit den Farben der Vitrinen-Einlegeböden. Der Entwurf des Vitrinen-Unterbaus nimmt die Linien der sog. Kölner Decken auf, sodass ein raumbildendes Spannungsverhältnis entsteht und der barocke Charakter des Hauses deutlich hervortritt.

Ausgezeichnet mit dem Denkmalschutzpreis
„Europa Nostra 1998”
für die Restaurierung des Beethoven-Hauses und die Neugestaltung der Dauerausstellung.

Neugestaltung des Beethoven-Hauses, Bonn 1996
Foto: Tobias Kern, Köln
1 2 3